Institut für Gesundheitsförderung

Home News


Betriebliches Gesundheitsmanagement

CentothermDas IfG berät die Centrotherm Systemtechnik GmbH Brilon bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Dabei werden bewährte Instrumente der betrieblichen Gesundheitsförderung - Mitarbeiterbefragung, Gesundheitszirkel, Gesundheitstage etc. -  eingesetzt. Das Ziel ist das dauerhaft gesundheitsgerechte Gestalten von Abläufen und ein gesundheitsförderliches Verhalten der Mitarbeiter am Arbeitsplatz.Zunächst erfolgt eine Bestandsaufnahme bereits vorhandener betrieblicher Maßnahmen wie das Bereitstellen von Wasser und Obst und weitere freiwillige Leistungen der Centrotherm Systemtechnik GmbH. Diese sollen zukünftig im Sinne des betrieblichen Gesundheitsmanagements optimiert und strukturierter angeboten werden.
Um eine bestmögliche Unterstützung bei den mittleren Führungskräften zu erreichen, wird zu Projektbeginn ein Motivationsworkshop für die Teamleiter durchgeführt. Diese Schulung bereitet die Teamleiter auf den gesamten Prozess vor und ermöglicht die Teilnehmer, ihre Kollegen qualifiziert über Inhalte und Ziele des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu informieren.
Über eine betriebsinterne Steuergruppe (Expertenteam Gesundheit) werden alle Maßnahmen auf der Grundlage eines Gesundheitsberichts geplant und koordiniert.

Die Centrotherm Systemtechnik GmbH Brilon ist europaweit führend bei der Entwicklung und Fertigung von Kunststoffabgassystemen für die Brennwerttechnik.

 

Kölner Polizisten nutzen das IfG-Gesundheitsmobil.

Gesundheitsmobil bei der PolizeiIm Rahmen des landesweiten Programms „Behördliches Gesundheitsmanagement der Polizei NRW“ nutzte die Kölner Polizei das IfG-Nichtrauchermobil. An zwei Beratungsplätzen wurden Mitarbeiter aus den Wachen Leverkusen und Chorweiler ausführlich über die positiven Aspekte des Nichtrauchens informiert. Dabei erhielten die Beamten individuelle Tipps zu Möglichkeiten der Raucherentwöhnung. Als „pädagogische Hilfsmittel“ dienten Lungenfunktionsprüfungen, Kohlenmonoxidmessungen der Ausatemluft sowie das IfG- Infoprogramm "COMO" für Raucher und Nichtraucher

.

Aus dem Newsletter Inform:
+ + + Der BetriebsCHECK-UP Rücken: Innovative betriebliche Gesundheitsförderung in Kleinbetrieben + + + Gesundheitsmobile: Prävention direkt vor Ort + + + Der Rücken-Beauftragte: Vorbild und Multiplikator + + + Aktiv für Ihre Gesundheit: Unsere Leistungen im Überblick + + + Die neue IfG-Homepage: Betriebs-Check-Online + + +
Inform als PDF (580 KB)