Institut für Gesundheitsförderung

Home Seminare Rücken-Beauftragter


Schulung zum Rücken-Beauftragten

Erkrankungen der Wirbelsäule sind die häufigsten Gründe von Arbeitsunfähigkeit. Die Ursachen sind vielschichtig. Neben falschem Heben und Tragen sind es oft auch die ergonomischen Verhältnisse am Arbeitsplatz.

Für Nachhaltigkeit bei der rückenfreundlichen Gestaltung der Arbeit im Unternehmen sorgt der Rücken-Beauftragte.

In der eintägigen Schulung werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, ihre Kollegen bei der rückenfreundlichen Bewältigung des Arbeitsablaufs zu unterstützen. Der Rücken-Beauftragte achtet auf die richtige Hebe-, Trage- und Sitztechnik und gibt Tipps zu rückenfreundlichem Verhalten. Die Durchführung einer Bewegungspause gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben.

Inhalte

Befähigung zur Anleitung einer Bewegungspause mit Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz.
Vermittlung von Grundkenntnissen über physiologische sowie anatomische Aspekte von Muskeln und Wirbelsäule.
Erkennen von Belastungen der Muskulatur und der Wirbelsäule sowie daraus resultierenden Gesundheitsgefährdungen.
Erlernen einer rückenschonenden Hebe-, Trage- und Sitztechnik sowie Grundkenntnisse zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung.




Rückenbeauftragter